Suche Merkliste

Service
Richtig Platten verlegen

Für gut geplante und verarbeitete Gestaltungsmaßnahmen mit unseren Produkten empfehlen wir unbedingt die Beauftragung von geschulten Profis. Technische Notwendigkeiten haben dabei Vorrang vor Gestaltungsfragen.

 

1. Verlegung im Mörtelbett (Dickbett):

wird für Carma Classic, Carma Nobile, Carma Geo, Carma Tin, Scalina und Carma Yorkstone Platten empfohlen:

Mörtelbett herstellen:

Auf ausreichendes Gefälle (mind. 2,5%) und fachgerechte Ausführung des Unterbaus sowie die fachgerechte Anordnung von Dehnfugen (Abstand 2-5 m) achten. Ca. 4-6 cm starkes Mörtelbett aus frostsicherem, trasshaltigen Pflaterdrainmörtel für die jeweils nächste Platte auftragen.
 

 

 

 

 

 

Platten verlegen:

Platten gemischt aus mehreren Paletten entnehmen. Keine schadhaften Platten (z.B. mit Transportschäden etc.) einbauen. Randplatten mit Nasstrennsäge anarbeiten und mindestens halb so groß wie Normalplatten teilen. Haftbrei auf Plattenrückseite aufziehen. Platte vollflächig und satt aufliegend in das frische Mörtelbett legen. 

 

 

 

 

 

Platten einrichten:

Die Fugenbreite zwischen den Platten ist je nach Modell zwischen 5 und 10 mm. Platten flucht- und winkelgerecht ausrichten und ggf. vorsichtig mit einem Kunststoffhammer nachrammen bis die gewünschte Höhenlage und Neigung (mind. 2,5%) erreicht ist und Höhenunterschiede zwischen einzelnen Platten angeglichen sind.

 

 

 

 

 

Fläche verfugen:

Die Fugen frühestens 1 Woche nach Verlegung mit frostsicherem Trassfugenmörtel bei kühlerer Witterung in Schlämmtechnik verfugen. Plattenoberfläche sofort reinigen. Die verlegte Fläche darf erst nach ausreichender Aushärtung des Mörtels vorsichtig begangen und frühestens 48 Stunden nach dem Verfugen endgültig belastet werden.

 

2. Entkoppelte Dünnbettverlegung auf Drainagematten:

wird für Carma Nobile light und Scalina empfohlen. Detailinformationen dazu finden Sie in unserer Carma Verlegeanleitung.

 

3. Verlegung im Splittbett:

wird für Escado, Scalina, FSZ-Platten und alle Dielen empfohlen (Achtung: für Carma Nobile light Platten nicht zulässig).

 

Bitte beachten Sie auch:

Hinweise für die Verlegung von Betonsteinpflaster und -platten, VÖB Richtlinie, Pflasterbau FQP 01, Stand: März 2009

Anleitung für die Verlegung von BetonplattenAnleitung für die Verlegung von Betonplatten, VÖB Richtlinie, Pflasterbau FQP 03, Stand Jänner 2012

Weissenböck Verlegeanleitungen

Weissenböck Platten, was funktioniert?

Fragen Sie uns.
Ihre Mail beantworten wir gerne während unserer Geschäftszeiten (Mo-Fr zwischen 8 und 16 Uhr).
Telefon: +43 2635 701
+43 2635 701

(Anfragen, Beratungen)
Weissenböck Baustoffwerk GmbH
(Produktion, Beratung & Verkauf)

Weissenböckstraße 1
A-2620 Neunkirchen
T +43 2635 701
F +43 2635 701 - 229
E